Mit dem Gefühl der Rechtfertigung

Im Jahr 1993 führten wir die erste "Ronja" im Balver Felsendom auf und konnten erfolgreich diese Saison abschließen, die es uns sogar ermöglichte, einem Kinderhilfeverein aus Kierspe die damals stolze Summe von 5.000,- DM zu spenden.

Ronja-Spende-1993-
(Foto: Screenshot)

Wer den Stoff von Astrid Lindgren kennt, und das sind ja mittlerweile nicht wenige, der weiß, dass Lovis, also die Mutter von Ronja, ihr als Wiegenlied immer das "Wolfslied" singt. Im Jahr 2004 gab es eine Neukomposition mit neuem Text, allerdings keine Aufnahme in einem Tonstudio. Die Komposition aus der Spielzeit 1992/93 weist Besonderheiten auf, die ich hier nicht näher erläutern möchte. Nur soviel - die Sängerin, meine liebe Theaterfreundin Sylvia Hauschild, war aktives Mitglied des Oratorienchores Letmathe. Irgendwann ist sie dann Richtung Stuttgart verzogen und da verliert sich die Spur. Aber wenn jemand Kenntnisse hat, werden sich diese schnell erschließen. Ich freue mich auf Kommentare.


Mehr dazu:
//traud-balve.de/?attachment_id=378

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren